Einsätze 2018 - www.feuerwehr-wiesenburg.de
.

49. B* Klein / 12.12.2018 / 09:18 Uhr

Ort: OT Neuehütten

Einsatzleiter: T. Schulz

Fahrzeuge: TLF 16/46

Bericht: Es brannte ein Lagerfeuer, welches eine Person trotz Verbot

entzündete und auch nach Aufforderung durch die Polizei nicht ablöschte.

 

48. B* Gebäude Groß / 21.11.2018 / 10:56 Uhr

Ort: Amt Niemegt OT Groß Marzehns

Einsatzleiter:

Einheitsführer Wsbg: T. Schulz

Fahrzeuge: LF 16 TS

Bericht: Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus ist am Mittwochvormittag in Groß Marzehns ein Mann gestorben.

Zwei Kinder, die sich auch in dem Gebäude aufhielten, konnten sich durch ein Fenster retten.

Die Polizei vermutet ein tragisches Unglück.

Groß Marzehns
Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus ist am Mittwochvormittag in Groß Marzehns ein Mann gestorben.

Wie die Polizei mitteilte, fing das im Umbau befindliche, mehrgeschossige Gebäude gegen 10.30 Uhr Feuer.

Die Brandursache ist unklar. Als die Einsatzkräfte anrückten, trafen sie auf zwei Kinder.

Die beiden hatten sich durch ein Fenster in die Freiheit retten können. Im Haus fanden die Retter den

leblosen Mann, er war bereits tot. Um wen es sich bei der Leiche handelt, war am Mittwoch noch nicht bekannt.

Die Kinder wurden mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht und von einem Seelsorger betreut.

Zeugenaussagen lassen vermuten, dass es beim Befeuern eines Kachelofens zu einer Verpuffung kam.

In deren Folge habe das Feuer auf mehrere Räume übergegriffen. Hinzugerufene Feuerwehrleute konnten

ein Ausbreiten der Flammen auf das gesamte Haus verhindern. Die Polizei geht aktuell von einem Unglück aus.

Quelle: MAZ

 

47. H* Natur / 03.09.2018 / 19:10 Uhr

Ort: OT Schlamau/Schmerwitz

Einsatzleiter: L. Wendt (Ofw Neuehütten)

Einheitsführer Wsbg: T. Schulz

Fahrzeuge: RW, LF 16 TS

Bericht: Am heutigen Abend wurden wir erneut in den Ortsteil Schmerwitz gerufen.

Von einer Eiche war ein starker Ast abgebrochen. Bei seinem Flug knickte er weitere Äste ab,

welche lose im Baum hängen blieben und auf den darunter liegenden Fußgängerweg zu

fallen drohten. Zusammen mit den Kameraden aus Neuehütten beseitigten wir die Gefahr

und beräumten die Einsatzstelle.

 

46. H* Natur / 31.08.2018 / 15:24 Uhr

Ort: OT Schlamau/Schmerwitz

Einsatzleiter: L. Wendt (Ofw Neuehütten)

Einheitsführer Wsbg: T. Schulz

Fahrzeuge: RW, LF 16 TS

Bericht: Ein etwa 20 cm starker Ast brach von einer Eiche ab und stürzte in einen Kreuzungsbereich.

Für unsere Ortswehr bestand kein Handlungsbedarf, da die Kameraden aus Neuehütten den Ast bereits beseitigten

 

45. B* Wald Groß / 29.08.2018 / 16:00 Uhr

Ort: Stadt Treuenbrietzen OT Frohnsdorf

Einsatzleiter:

Einheitsführer Wsbg: R. Birkefeld

Fahrzeuge: TLF 16/46

Bericht: 12 Stunden Brandwache mit dem TLF beim Waldbrand in Frohnsdorf.

 

44. B* Wald / 28.08.2018 / 14:13 Uhr

Ort: Stadt Bad Belzig

Einsatzleiter: O. Beelitz (Stadtwehrführer)

Einheitsführer Wsbg: J.-U. Werner

Fahrzeuge: TLF 16/46, LF 16 TS

Bericht: Zur Unterstützung der Bad Belziger Kräfte wurden unser Tanklöschfahrzeug (TLF)

und unser Löschgruppenfahrzeug (LF) in das Stadtgebiet beordert. Mehrere Hektar Waldboden

wurden dort ein Raub der Flammen. Unser TLF wurde zur Brandbekänpfung eingesetzt,

während für das LF und deren Besatzung die Aufgabe darin bestand eine Wasserentnahmestelle

einzurichten. Im späteren Einsatzverlauf wurden auch diese Kräfte zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Neben den zahlreichen Kräften der Feuerwehr, fuhren auch weitere Unternehmen Löschwasser an die Einsatzstelle.

 

43. H* VU mit P / 27.08.2018 / 13:17 Uhr

Ort: L 831, OV Jeserigerhütten-Mützdorf

Einsatzleiter: J.-U. Werner

Fahrzeuge: LF 16 TS, RW

Bericht: Ein PKW kam von der Fahrbahn ab. Aufgrund der Meldung, dass dieser

gegen einen Baum gefahren sein sollte, wurde die Feuerwehr alarmiert.

Bei unserer Ankunft war die Person bereits aus dem Fahrzeug und wurde

durch den Rettungsdienst versorgt. Die Straße wurde komplett gesperrt.

Zum abklemmen der Fahrzeugbatterie musste der Motorraum mit hydraulischen

Rettungsgerät von uns geöffnet werden.

 

42. B* Wald Groß / 23.08.2018 / 17:28 Uhr

Ort: Stadt Treuenbrietzen OT Frohnsdorf

Einsatzleiter: 

Einheitsführer Wsbg: R. Selent, T. Schulz, R. Birkefeld

Fahrzeuge: TLF 16/46

Bericht: 27 Stunden war unser #Tanklöschfahrzeug bei dem immer noch andauernden #Waldbrand

in Treuenbrietzen im #Einsatz. Mehrmals wurde die Mannschaft ausgetauscht. #Brandbekämpfung

und die Zufuhr von Löschwasser waren unsere Aufgaben. Müde und erschöpft, aber vor allem gesund,

sind nun alle #Kameraden unserer Ortswehr wieder zuhause. Auch unser Fahrzeug steht

wieder frisch geputzt im Stall. Allen anderen Kameraden die weiterhin vor Ort sind, wünschen wir

viel Kraft und Durchhaltevermögen bei ihren Tätigkeiten.

 

41. B* Fläche / 12.08.2018 / 12:19 Uhr

Ort: Wiesenburg, Borner Weg

Einsatzleiter: T. Schulz

Fahrzeuge: LF 16 TS, TLF 16/46

Bericht: Ein besorgter Bürger meldete eine Rauchentwicklung am Ortsrand von Wiesenburg.

Auf der Anfahrt war diese sichtbar, stellte sich vor Ort jedoch als eine große braune Staubwolke heraus.

Diese wurde von landwirtschaftlichen Fahrzeugen verursacht, welche auf einen Feld Ernstearbeiten durchführten.

 

40. B* Gebäude Groß / 12.08.2018 / 05:25 Uhr

Ort: Wiesenburg, Borner Weg

Einsatzleiter: R. Selent

Fahrzeuge: LF 16 TS, TLF 16/46, RW, MTF

Bericht: Reges Treiben am frühen Sonntag in Wiesenburg. Schwarze Rauchwolken bedecken

die aufgehende Sonne und rufen die Feuerwehren der Gemeinde Wiesenburg/Mark auf den Plan.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zum Brand einer Lagerstätte von Kunststoff im

Wiesenburger Gewerbegebiet. Die angrenzende Biogasanlage war nicht in Gefahr.

Nachdem die Brandbekämpfung eingeleitet und die Ausbreitung verhindert wurde,

wurde die Brandstelle mit einen Schaumteppich abgedeckt. Zwei Trupps unter schweren Atemschutz

kamen dabei zum Einsatz.

 

39. B* Wald / 11.08.2018 / 15:45 Uhr

Ort: Stadt Bad Belzig, OT Werbig

Einsatzleiter:

Einheitsführer Wsbg: T. Schulz

Fahrzeuge: TLF 16/46

Bericht: Zur Unterstützung der Feuerwehren der Stadt Bad Belzig wurden

wir in den Bad Belziger Ortsteil Werbig gerufen. Ein Waldbodenbrand mit einen Ausmaß

von 3 Hektar forderte die Kameraden. Etliche Tanklöschfahrzeuge pendelten zwischen

Wasserentnahmestellen und Einsatzstelle, um das Löschwasser zum Brandort zu transportieren.

Schlauch an Schlauch zog sich durch das Unterholz des Waldes, in welchen die Brandbekämpfung

vorgenommen wurde. Die rund 75 Einsatzkräfte konnten eine Ausbreitung der Flammen auf die

angrenzenden Kiefernwälder verhindern. Nach 6,5 Stunden konnten wir den Einsatz beenden.

Wie gewohnt war es eine tolle Zusammenarbeit mit den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Bad Belzig.

 

38. B* Wald / 10.08.2018 / 16:31 Uhr

Ort: OT Grubo

Einsatzleiter: B. Brüning

Einheitsführer Wsbg: R. Selent

Fahrzeuge: TLF 16/46, LF 16 TS, MTF

Bericht: Ein Brand von 5000 m² Waldboden hielt am heutigen Tag einen Großteil

der Feuerwehren der Gemeinde Wiesenburg/Mark in Atem. Dieser ereignete sich kurz

hinter dem Ortsteil Grubo. Mit Tanklöschfahrzeugen wurde das Löschwasser zur Einsatzstelle befördert.

Insgesamt waren 124.000 Liter nötig um das Feuer zu löschen. Unter leichten Atemschutz

wurde der Waldbodenbrand bekämpft und mittels Wärmebildkamera kontrolliert.

Eine tolle Leistung aller am Einsatz beteiligter Kameraden.

 

37. B* Fläche / 09.08.2018 / 19:25 Uhr

Ort: OV Schmerwitz-Werbig

Einsatzleiter: O. Beelitz (FF Werbig)

Einheitsführer Wsbg: R. Selent

Fahrzeuge: TLF 16/46, LF 16 TS, MTF

Bericht: Aus bislang ungeklärter Ursache brannten an der Verbindungsstraße zwischen

dem Ortsteil Schmerwitz und Werbig (Bad Belzig) ca. 400 m² Waldboden.

Diese wurden mit mehreren Rohren abgelöscht. Zur Unterstützung rückten

die Kameraden aus Werbig (Stadt Bad Belzig) mit in das Gemeindegebiet Wiesenburg/Mark an.

 

36. B* Wald / 02.08.2018 / 01:01 Uhr

Ort: Jeserigerhütten/Setzsteig

Einsatzleiter: B. Brüning

Einheitsführer Wsbg: R. Selent

Mannschaft: 13

Fahrzeuge: TLF 16/46, LF 16 TS, MTF

Bericht: Nächtlicher Einsatz für unsere Kameradinnen und Kameraden.

Ein Anwohner im Wiesenburger Ortsteil Setzsteig nahm augenscheinlich

Flammen im Bereich eines Waldes wahr und alarmierte im guten Glauben

die Feuerwehr über die Notrufnummer 112. Zusammen mit weiteren Kräften

der Gemeinde Wiesenburg/Mark prüften wir einige angrenzende Wälder ab,

jedoch ohne ein Feuer zu finden. Demzufolge wurde der Einsatz abgebrochen.

 

35. H* Klein / 29.07.2018 / 22:02 Uhr

Ort: B 107, OV Neuehütten - Görzke

Einsatzleiter: k.A.

Einheitsführer Wsbg: R. Selent

Mannschaft: 12/3 Wache

Fahrzeuge: LF 16 TS, RW

Bericht: Ast auf Fahrbahn, kein Handlungsbedarf da Ofw Neuehütten bereits vor Ort,

K&M ausreichend.

 

34. H* VU mit P / 29.07.2018 / 07:43 Uhr

Ort: B 107, Neuehüttener Straße

Einsatzleiter: T. Schulz

Mannschaft: 14

Fahrzeuge: RW, LF 16 TS, TLF 16/46

Bericht: Am heutigen Morgen kam es auf der Bundesstraße 107 in der Ortslage Wiesenburg zu einen Verkehrsunfall.

Ein PKW kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Bei dem Unfall wurde eine Person verletzt und musste von uns betreut, sowie durch den Rettungsdienst

versorgt werden. Am PKW war eine Rauchentwicklung wahrnehmbar. Der Motorraum musste mit

hydraulischen Rettungsgerät geöffnet und abgelöscht werden. Die Bundesstraße wurde für die Einsatzdauer

komplett gesperrt. Die verletzte Person wurde in eine Klinik nach Brandenburg an der Havel verbracht.

Bei den Arbeiten unterstützen uns die Kameraden aus Neuehütten.

<<<Bilder>>>

 

33. H* Kommunal / 28.07.2018 / 07:41 Uhr

Ort: Klaistow / Fichtenwalde

Einheitsführer Wsbg: T. Schulz

Mannschaft: 9 / 5 Wache

Fahrzeuge: LF 16 TS

Bericht:Im Rahmen des seit Tagen andauernden Waldbrandes bei Fichtenwalde

wurden wir heute mit unserem Löschgruppenfahrzeug in den Bereitstellungsraum bei Klaistow beordert.

Da durch eine defekte Gasleitung in dem Gebiet der Wald nicht betreten werden durfte, verblieben

wir längere Zeit im Bereitstellungsraum und konnten den Einsatz schließlich ohne Handlungsbedarf beenden,

da am Nachmittag bereits unsere Ablösung eintraf. 

<<<Bilder>>>

 

32. B* Wald / 27.07.2018 / 11:42 Uhr

Ort: B 246 OV Reetz - Reuden

Einsatzleiter: B. Brüning

Einheitsführer Wsbg: J. U. Werner

Mannschaft: 19/1 Wache

Fahrzeuge: LF 16 TS, TLF 16/46, RW, MTF

Bericht:  Am heutigen Freitag wurde ein Großteil der Wiesenburger Feuerwehr in den Ortsteil Reetz beordert.

Dort kam es zum Brand eines Kiefernwaldes. Schnell standen 5500 Quadratmeter Wald in Brand.

Durch die anhaltende Trockenheit der letzten Wochen und dem Wind, drohte sich das Feuer weiter

auszubreiten. Die Kameraden aus Reetz begannen nach ihrer Ankunft mit der Brandbekämpfung,

welcher wir uns nach unserer Ankunft anschlossen. Umgehend wurden Kräfte unserer Gemeinde,

sowie des Amtes Ziesar nachalarmiert. Mit einen massiven Einsatz von Löschwasser konnte

das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Drei landwirtschaftliche Betriebe unterstützten die Feuerwehr

und fuhren mit ihrer Fahrzeugen Wasser an die Einsatzstelle. Auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz.

Der Hubschrauber wurde von dem seit gestern andauernden Großbrand in #Fichtenwalde abgezogen

und verstreute seine nasse Ladung über unsere Brandstelle. 400.000 Liter Löschwasser

und rund 65 Kameradinnen und Kameraden waren nötig, um das Feuer zu löschen.

Letztendlich können wir von Glück im Unglück reden.

Im Einsatz waren neben unserer Ortswehr, die Feuerwehren aus Reetz, Reetzerhütten, Reppinichen, Medewitz, Lehnsdorf, Görzke, Hohenlobbese/Wutzow und Dretzen.

Eine gute Zusammenarbeit aller am Einsatz beteiligten Feuerwehren trug zum entscheidenden Einsatzerfolg bei.

<<<Bilder>>>

 

31. H* VU LKW / 12.07.2018 / 10:40 Uhr

Ort: B 107/B 246, Kreisverkehr an der Schule

Einsatzleiter: R. Selent

Mannschaft: 16

Fahrzeuge: RW, LF 16 TS, TLF 16/46, MTF

Bericht: Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein mit Schrott beladender LKW von der Fahrbahn ab

und stürzte auf die Seite. Ereignet hat sich der Unfall kurz vor dem Ortseingang Wiesenburg.

Der Fahrer des LKW wurde verletzt und musste von uns bis zum eintreffen des Rettungsdienstes versorgt werden.

Da eine Hydraulikleitung, sowie der Dieseltank beschädigt wurden,

wurde der Gerätewagen Gefahrgut aus Bad Belzig alarmiert, um die Betriebsstoffe abzupumpen.

Für die Einsatzdauer musste die Bundesstraße zeitweise komplett gesperrt werden.

Eine Spezialfirma übernahm mit schwerer Technik die Bergung des LKW.

<<<Bilder>>>

 

30. B* Fläche / 04.07.2018 / 21:35 Uhr

Ort: Wiesenburg, Hermann-Boßdorf-Straße / Am Winkelteich

Einsatzleiter: R. Selent

Mannschaft: 17

Fahrzeuge: LF 16 TS, TLF 16/46, RW, MTF

Bericht: Eine starke Rauchentwicklung am Ortsrand von Wiesenburg sorgte für unsere Alarmierung.

Nachdem wir den Einsatzort ausfindig gemacht hatten, meldete sich bereits ein Anwohner.

Dieser hatte seinen Ofen "ordentlich" angeheizt. Der entstandene Rauch zog nicht durch den Schornstein ab,

er sammelte sich im Raum und entwich beim öffnen der Tür.

Wir kontrollierten die Räumlichkeiten und beendeten dann diesen Einsatz.

 

29. B* Fläche / 04.07.2018 / 16:37 Uhr

Ort: Jeserigerhütten-Setzsteig

Einsatzleiter:

Einheitsführer Wsbg: T. Schulz

Mannschaft:

Fahrzeuge: LF 16 TS, TLF 16/46, MTF

Bericht: Eine Rauchentwicklung im Ortsteil Setzsteig sorgte für unsere heutige Alarmierung.

Da wir dort keine Feststellung machen konnten, wurden wir über die Leitstelle informiert,

dass sich die Einsatzstelle in Sachsen-Anhalt befindet.

Dort wurde unsere Ortswehr nicht benötigt und wir konnten den Einsatz abbrechen.

<<<Bilder>>>

 

28. B* Wald / 03.07.2018 / 15:25 Uhr

Ort: Coswig OT Serno (LK Wittenberg / Sachsen-Anhalt)

Einsatzleiter: Fw Coswig

Mannschaft: 16 / 3 Wache / 1 Kam. als Mitglied der IuK-Gruppe (ELW 2) LK PM

Fahrzeuge: LF 16 TS, TLF 16/46, MTF

Bericht: Am heutigen Nachmittag kam es zum Brand von über 30 Hektar Wald.

Der Einsatz zog sich bis in die Nacht hinein. Auch ein Löschhubschrauber kam zum Einsatz.

Ein riesiges Aufgebot von der Feuerwehr bekämpfte stundenlang die sich ausbreitenden Flammen.

Die Einsatzkräfte gaben alles um eine Ausbreitung zu verhindern.

Der Waldbrand stellte eine enorme Herausforderung für Mensch und Material da.

Da nach dem Einsatz alle Gerätschaften wieder einsatzbereit gemacht werden mussten,

waren wir bis nach Mitternacht auf unserer Wache. Nun versuchen wir neue Energie zu gewinnen

und Kräfte zu sammeln. Eine Entschärfung der Wetterlage durch die anhaltende Trockenheit ist nicht in Sicht.

<<<Bilder>>>

 

27. B* Fläche / 02.07.2018 / 12:38 Uhr

Ort: B 246 Wiesenburg -> Klein Glien

Einsatzleiter: T. Schulz

Mannschaft: 10

Fahrzeuge: TLF 16/46, LF 16 TS

Bericht: Am heutigen Mittag alarmierte uns die Leitstelle Brandenburg mit dem

Einsatzstichwort Brand: Fläche auf die Bundesstraße 246. Kurz hinter dem Ortsausgang

Klein Glien in Richtung Wiesenburg kam es am Straßenrand zum Brand von 200 Quadratmeter trockenen Gras.

Durch das schnelle Eingreifen von Bürgern und einen zufällig vorbei fahrenden

Streifenwagen der Polizei konnte ein übergreifen auf das angrenzende Getreidefeld verhindert werden.

Wir löschten den Brand mittels einen C-Rohr ab und kontrollierten die Brandstelle mittels Wärmebildkamera.

<<<Bilder>>>

 

26. B* Fläche / 30.06.2018 / 10:28 Uhr

Ort: BAB 9, AS Coswig

Einsatzleiter: k.A.

Mannschaft: 3 / 7 Wache

Fahrzeuge: TLF 16/46

Bericht: Zur Unterstützung der Feuerwehren des Landkreises Wittenberg wurden wir

und die Kameraden aus Dahnsdorf heute auf die Bundesautobahn 9 gerufen.

Kurz vor der Anschlussstelle Coswig griff ein PKW-Brand auf einen angrenzenden Wald über.

Der Wind trieb die Flammen zügig voran. Zusammen mit der Feuerwehr Coswig / Anhalt,

der Ortsfeuerwehr Cobbelsdorf und weiteren Feuerwehren der Umgebung wurde eine Brandbekämpfung

vorgenommen und das Löschwasser im Pendelverkehr zur Einsatzstelle befördert.

Insgesamt brannten 25.000 Quadratmeter Waldboden und ein PKW.

Allein unser Tanklöschfahrzeug beförderte rund 80.000 Liter Wasser an die Einsatzstelle.
Der Einsatz dauerte bis zum späten Nachmittag an.

Die Autobahn war für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt.

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit.

<<<Bilder>>>

 

25. B* Feld / 28.06.2018 / 12:16 Uhr

Ort: Wiesenburg OT Lehnsdorf

Einsatzleiter: B. Brüning

Einheitsführer Wsbg: R. Selent

Mannschaft: 10 / 1 Wache

Fahrzeuge: TLF 16/46, LF 16 TS

Bericht: Bei Feldarbeiten kam es zum Brand einer Fläche von ca. 8 Hektar im Ortsteil Lehnsdorf.

<<<Bilder>>>

 

24. B* LKW / 19.06.2018 / 13:06 Uhr

Ort: Görzke (Amt Ziesar)

Einsatzleiter: A. Laube (FF Ziesar)

Einheitsführer Wsbg: T. Schulz

Mannschaft: 12

Fahrzeuge: TLF 16/46, LF 16 TS

Bericht: Am heutigen Mittag unterstützten wir die Kameraden des Amtes Ziesar

bei der Brandbekämpfung. In Görzke fingen ein Feld und ein Mähdrescher Feuer.

Glück im Unglück, der Mähdrescher konnte durch das schnelle Eingreifen vor den Flammen

gerettet werden. Mit mehreren Strahlrohren wurde die Brandstelle abgelöscht.

Auch am Erntegerät mussten aufflammende Glutnester immer wieder abgelöscht werden.

Mittels zwei Wärmebildkameras wurde die gesamte Einsatzstelle überprüft

und anschließend von dem Besitzer umgepflügt.

<<<Bilder>>>

 

23. H* Gefahrgut Groß / 12.06.2018 / 08:44 Uhr

Ort: BAB 10 -> Hamburg/AD Werder

Einsatzleiter: k.A.

Einheitsführer Wsbg: R. Selent

Mannschaft: 8 / 2 Wache

Fahrzeuge: LF 16 TS

Bericht:  Nach einem Unfall auf der A2 hatte sich der Verkehr auch auf der A10 gestaut.

Daraufhin fuhr ein Kleintransporter im Stau auf einen Lkw auf, wie die Polizei mitteilte.

Der 49-jährige Fahrer verstarb noch am Unfallort.

Kein Gefahrgut ausgetreten
Zudem hieß es zunächst, dass aus einem der Fahrzeuge eine unbekannte Flüssigkeit ausgetreten sei.

Die Feuerwehr brachte daraufhin im Umkreis von 200 Metern alle Menschen in Sicherheit

und sperrte die Autobahn 10 in beide Richtungen.

Am Mittag erklärte die Feuerwehr dann, durch den Unfall sei ein Behältnis auf dem Gefahrguttransporter

beschädigt worden. Bei dem verschütteten Stoff handele es sich jedoch um ein unbedenkliches Kunststoffgranulat.

Die Einsatzkräfte sollten Stunden damit beschäftigt sein, die Ladung von der Fahrbahn zu beseitigen.

Quelle: Märkische Allgemeine

 

22. B* Gebäude Groß / 03.06.2018 / 02:50 Uhr

Ort: Bad Belzig, Lärchenweg

Einsatzleiter: R. Thon (FF Bad Belzig)

Einheitsführer Wsbg: R. Selent

Fahrzeuge: TLF 16/46, LF 16 TS

Mannschaft: 12

Bericht: In der heutigen Nacht unterstützten wir die Kameraden der Feuerwehr Bad Belzig.

In der so genannten Kurparksiedlung kam es zum Brand eines Einfamilienhauses

und von zwei Nebengelassen. Über 100 Kräfte, drei Drehleitern und mehrere Trupps

unter schweren Atemschutz kamen zum Einsatz. Nachdem die Brandbekämpfung durchgeführt war,

wurde das Dach stellenweise entfernt und die Einsatzstelle mittels Wärmebildkamera kontrolliert.

<<<Bilder>>>

 

21. B* Wald / 13.05.2018 / 10:45 Uhr

Ort: BAB 9 -> Leipzig

Einsatzleiter: k.A.

Fahrzeuge: TLF 16/46

Bericht: 

Am heutigen Vormittag wurden wir zusammen mit den Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Dahnsdorf,

Freiwillige Feuerwehr Niemegk, Ortsfeuerwehr Cobbelsdorf und

Feuerwehr Coswig / Anhalt auf die Bundesautobahn 9 gerufen.

Kurz vor der Anschlussstelle Köselitz kam es zu einen Brand in einen Waldstück neben der Fahrbahn.

Das Feuer wurde mit mehreren Rohren abgelöscht.

<<<Bilder>>>

 

20. B* Gebäude Groß / 05.05.2018 / 08:19 Uhr

Ort: Garrey-Zixdorf (Amt Niemegk)

Einsatzleiter: T. Grabow (FF Dahnsdorf)

Einheitsführer Wsbg: R. Selent

Fahrzeuge: LF 16 TS, TLF 16/46

Bericht: Am heutigen Samstag wurden wir zur Unterstützung der Kameraden nach Zixdorf gerufen.

Dort brannte bereits seit den Abendstunden eine Strohmiete auf einen landwirtschaftlichen Gelände.

In mehreren Einsatzabschnitten bekämpften die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Niemegk,

Freiwillige Feuerwehr Dahnsdorf, Feuerwehr Treuenbrietzen, Feuerwehr Bad Belzig

und unsere Ortsfeuerwehr die Flammen. Unser Tanklöschfahrzeug transportierte

tausende Liter Löschwasser im Pendelverkehr zur Einsatzstelle. Unser Löschgruppenfahrzeug

wurde in die Brandbekämpf vor Ort eingebunden. Am späten Nachmittag konnten wir dann die Einsatzstelle verlassen.

<<<Bilder>>>

 

19. H* Öl-Land / 18.04.2018 / 22:24 Uhr

Ort: OT Medewitzerhütten -> Medewitz

Einsatzleiter: F. Welzel (Ofw Medewitz)

EInheitsführer Wsbg: T. Schulz

Fahrzeuge: LF 16 TS, RW 1

Bericht:  Unser zweiter Einsatz am Mittwoch führte uns in den Ortsteil Medewitzerhütten.

Eine landwirtschaftliche Maschine verlor literweise Hydrauliköl.

Das Öl zog eine Spur durch die gesamte Ortschaft. Eine weitere Ausbreitung wurde verhindert,

sowie das Öl auf der Straße abgebunden. Nachdem die Arbeiten abgeschlossen waren, wurde der nächtliche Kehreinsatz beendet.

<<<Bilder>>>

 

18. B* Klein / 18.04.2018 / 07:20 Uhr

Ort: Wiesenburg, Borner Weg

Einsatzleiter: T. Schulz

Fahrzeuge: TLF 16/46, LF 16 TS

Bericht: Am heutigen Morgen wurden wir in das Wiesenburger Gewerbegebiet gerufen.

Auf einen landwirtschaftlich genutzten Gelände war bereits in der Nacht

ein Container in Brand geraten. Mitarbeiter bemerkten den Brand nach Arbeitsbeginn

und alarmierten die Feuerwehr. Ein Trupp, bestehend aus zwei Kameraden

öffnete den Container unter schweren Atemschutz und leitete die Brandbekämpfung ein.

Nachdem die Einrichtung abgelöscht war, wurde der Container mit Schaum geflutet.

Die Polizei nahm Ermittlungen auf.

<<<Bericht>>>

 

17. B* Gebäude Groß / 12.04.2018 / 15:03 Uhr

Ort: Werbig (Stadt Bad Belzig)

Einsatzleiter: T. Schulz

Fahrzeuge: LF 16 TS, TLF 16/46, MTF

Bericht:  Mit dem Einsatzstichwort Brand:Gebäude-Groß wurden wir am heutigen Nachmittag

in den Bad Belziger Ortsteil Werbig gerufen. Dort brannte eine Strohmiete in voller Ausdehnung.

Schon bei der Anfahrt war eine Rauchsäule deutlich sichtbar und es wurden weitere Kräfte alarmiert.

Bei der Lageerkundung stellte sich heraus, dass auch ein Traktor samt Anhänger

Opfer der Flammen geworden war. Dieser brannte vollständig aus.

Unter leichten und schweren Atemschutz konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden.

Kräfte der Stadt Bad Belzig und der Ortsfeuerwehr Wiesenburg nahmen zeitweise fünf C-Rohre

zur Brandbekämpfung vor. Mit zwei Radladern wurde das Brandgut Stück für Stück getrennt und abgelöscht.

Zum Schluss kam eine Wärmebildkamera zum Einsatz, um die Strohballen zu kontrollieren.

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit Feuerwehr Bad Belzig

<<<Bilder>>>

 

16. B* Fläche / 07.04.2018 / 13:07 Uhr

Ort: OT Reetz-Mahlsdorf

Einheitsführer Wsbg: J.-U. Werner

Fahrzeuge: LF 16 TS, TLF 16/46, RW 1

Bericht: Am heutigen Samstag kam es in Mahlsdorf zum Brand einer Fläche von 100 Quadratmetern.

Ein Lagerfeuer in einem Garten breitete sich unkontrolliert aus und musste mit mehreren Rohren abgelöscht werden.

 

15. H* Öl-Land / 06.04.2018 / 12:12 Uhr

Ort: OL Medewitz

Einsatzleiter: A. Mommert (Ofw Jeserig)

Einheitsführer Wsbg: R. Selent

Fahrzeuge: LF 16 TS, MTW

Bericht: Am heutigen Mittag wurden wir in den Ortsteil Medewitz gerufen. Grund dafür war eine Ölspur.

Wie sich im Einsatzverlauf herausstellte, kam es zuvor zu einen Verkehrsunfall,

wodurch ein PKW Schaden nahm und eine ca. 100m lange Ölspur verursachte.

Wir banden das Öl mittels Bindemittel und haben die Ortsdurchfahrt für die Zeit des Einsatzes komplett gesperrt.

<<<Bilder>>>

 

14. H* Öl-Land / 28.03.2018 / 16:17 Uhr

Ort: B 107 OL Wiesenburg und Neuehütten

Einsatzleiter: T. Schulz

Fahrzeuge: LF 16 TS, RW 1

Bericht: Eine Spur von Betriebsstoffen sorgte für unsere heutige Alarmierung.

So mussten wir 100 m in den Ortslagen Wiesenburg und Neuehütten mittels Ölbindemittel abstreuen.

 

13. H* Klein / 22.03.2018 / 15:16 Uhr

Ort: B 107, OV Wiesenburg - Neuehütten

Einsatzleiter: R. Selent

Fahrzeuge: LF 16 TS

Bericht: Heute wurden wir auf die Bundesstraße 107 gerufen.

Zwischen Wiesenburg und dem Ortsteil Neuehütten hing ein starker loser Ast

in ca. 4m Höhe über die Fahrbahn. Dieser ließ sich schnell lösen und der Einsatz war nach kurzer Zeit beendet.

 

12. B* Klein / 19.03.2018 / 20:07 Uhr

Ort: Wiesenburg, Gliener Starße

Einsatzleiter: J.-U. Werner

Mannschaft:

Fahrzeuge: LF 16 TS, TLF 16/46

Bericht: Aus ungeklärter Ursache kam es am heutigen Abend

zum Brand einer Papiertonne auf einem Privatgrundstück.

Wir löschten diese mittels Schnellangriffseinrichtung des Tanklöschfahrzeuges ab.

 

11. H* Gefahrgut Klein / 09.03.2018 / 13:49 Uhr

Ort: Brielow, Kiefernweg

Einsatzleiter: k.A.

Mannschaft:

Fahrzeuge: LF 16 TS, MTF

Sonstige: 1. Zug Gefahrstoffeinheit PM, K&M nach AAO

Bericht: Am heutigen Nachmittag wurde der 1.Zug der Gefahrstoffeinheit des Landkreises Potsdam-Mittelmark

nach Brielow (Amt Beetzsee) gerufen. In einer Produktionsfirma gab auslaufende Schwefelsäure Grund zur Sorge.

Durch einen technischen Defekt an einen Tanklastzug ließ sich ein Schlauch nicht lösen.

Dieser wurde für einen Pumpvorgang genutzt und war mit Schwefelsäure gefüllt. Ein Trupp,

bestehend aus zwei Kameraden, verschaffte sich unter Atemschutz und dementsprechender Schutzkleidung

ein Bild vor Ort und erkundete die Lage. Nachdem der so genannte Angriffstrupp sicherstellte

das eine Stoffausbreitung ausgeschlossen ist, wurde der Schlauch abgekuppelt und die Säure aufgefangen.

Der Einsatz konnte nach ca. zwei Stunden beendet werden. Dieser verlief ohne Schaden für Personen und Umwelt.

<<<Bilder>>>

 

10. H* VU Klemm / 06.03.2018 / 16:19 Uhr

Ort: L 95, Benken -> Bad Belzig

Einsatzleiter: FF Werbig

Mannschaft: 8 / 1 Wache

Fahrzeuge: LF 16 TS, RW 1

Sonstige: ELW 1 (Gemeindewehrführer), LF 20 FF Werbig

Bericht: Am heutigen Nachmittag stießen aus bislang ungeklärter Ursache zwei PKW zusammen.

Der Unfall ereignete sich auf der Landstraße 95 im Kreuzungsbereich nahe dem Ortsteil Benken.

Die Meldung das eine Person eingeklemmt ist, bestätigte sich glücklicherweise nicht.

Zwei Personen wurden verletzt und durch den Rettungsdienst versorgt.

Die Landstraße und die PKW wurden durch Kräfte der Feuerwehr gesichert.

<<<Bilder>>>

 

9. B* Gebäude Klein / 05.03.2018 / 09:39 Uhr 

Ort: OT Reetzerhütten

Einsatzleiter: R. Schüler (Ofw Reetz)

Mannschaft: 10 / 2 Wache

Fahrzeuge: TLF 16/46, LF 16 TS

Sonstige: K&M nach AAO

Bericht: Am heutigen Vormittag wurden wir zu einen Gebäudebrand in den Ortsteil Reetzerhütten gerufen.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zum Brand von zwei Mülltonnen unter einem Carport.

Diese wurden mit einen Strahlrohr abgelöscht. Durch das schnelle Eingreifen

konnte eine Brandausbreitung verhindert werden. Im Anschluss wurde die Brandstelle

mittels Wärmebildkamera kontrolliert.

 

8. H* Türnotöffnung / 19.02.2018 / 13:18 Uhr

Ort: Wiesenburg, Schlossstraße

Einsatzleiter: T. Schulz

Mannschaft: 5 / 1 Wache

Fahrzeuge: LF 16 TS

Bericht: Da eine Person seit einiger Zeit nicht mehr gesehen wurde und wiederholt

die Wohnungstür nicht öffnete, wurden wir durch das örtliche Ordnungsamt gerufen,

um die Tür zu öffnen. Nachdem wir uns Zugang zur Wohnung verschafften,

übergaben wir dem Rettungsdienst eine leblose Person. Im Anschluss

haben wir einen Parkplatz im Ortskern abgesperrt, da der nachgeforderte Notarzt

mittels Rettungshubschrauber Christoph35 - LRZ Brandenburg zur Einsatzstelle geflogen wurde.

 

7. H* Tragehilfe / 03.02.2018 / 17:33 Uhr

Ort: Wiesenburg, Görzker Straße

Einsatzleiter: T. Schulz

Mannschaft: 9 / 1 Wache

Fahrzeuge: LF 16 TS

Sonstige K&M:

Bericht: Wir unterstützten den Rettungsdienst beim Patiententransport

aus einen Wohnhaus in den Rettungswagen.

 

6. H* VU mit P / 29.01.2018 / 18:21 Uhr

Ort: B 107, Belziger Landstraße

Einsatzleiter: R. Selent

Mannschaft: 11 / 3 Wache

Fahrzeuge: LF 16 TS, RW 1

Sonstige K&M: Ofw Neuehütten (MTF), Gemeindewehrführer (ELW)

Bericht:  Am heutigen Abend stießen in der Ortslage Wiesenburg zwei Fahrzeuge zusammen.

Bei dem Aufprall wurde eine Person verletzt und durch den Rettungsdienst versorgt.

Wir sicherten die Unfallstelle, sowie die Fahrzeuge ab und haben ausgelaufene Betriebstoffe gebunden.

<<<Bilder>>>

 5. H* Öl Land-Gewässer / 28.01.2018 / 11:32 Uhr

Ort: OT Benken -> Görzke

Einsatzleiter: T. Schulz

Mannschaft: 10

Fahrzeuge: LF 16 TS, RW 1

Sonstige K&M: Ofw Neuehütten (MTF), Gemeindewehrführer (ELW)

Bericht: Am heutigen Sonntag mussten wir eine Spur von Betriebstoffen im Ortsteil Benken abbinden.

Auf mehreren hundert Metern wurde Ölbindemittel aufgetragen, die Betriebsstoffe gebunden

und anschließend wieder aufgenommen. Durch einen Regenwasserabfluss gelangen Betriebsstoffe

in den örtlichen Dorfteich, welche ebenfalls durch uns beseitigt wurden.

<<<Bilder>>>

 

4. H* Natur / 18.01.2018 / 15:00 Uhr

Ort: Gemeinde Wiesenburg/Mark

Einsatzleiter: B. Brüning

Mannschaft: 19

Fahrzeuge: LF 16 TS, RW 1

Sonstige K&M: Ofw Jeserig (KLF), Ofw Neuehütten (MTF), Ofw Grubo (TSF-W), Ofw Klepzig (TSF-W)

Ofw Medewitz: (TLF & MTF), Ofw Lehnsdorf (TLF)

Bericht: Durch das Sturmtief Frederike kam es fast im gesamten Gemeindegebiet zu Sturmschäden.

Insgesamt kam es im Gebiet der Gemeinde Wiesenburg/Mark zu 14 Einsätzen.

6 Einsätze wurden durch die Ortsfeuerwehr Wiesenburg abgearbeitet.

Im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Wiesenburg wurde erstmals eine technische Einsatzleitung eingerichtet,

um die Leitstelle zu entlasten und die Einsätze besser koordinieren zu können.

<<<Bilder>>>


3. H* Natur / 18.01.2018 / 13:41 Uhr

Ort: B 246 Wiesenburg -> Reetzerhütten

Einsatzleiter: T. Schulz

Mannschaft: 12

Fahrzeuge: LF 16 TS, RW 1

Sonstige K&M: Ofw Neuehütten (KLF)

Bericht: Ein umgestürzter Baum ragte in den Verkehrsbereich.

<<<Bilder>>>

 

2. H* VU mit P / 18.01.2018 / 11:19 Uhr

Ort:  L 841 OV Medewitzerhütten / Wiesenburg Bhf.

Einsatzleiter: T. Schulz

Mannschaft: 10

Fahrzeuge: LF 16 TS, RW 1

Sonstige K&M: Ofw Medetwitz (TLF), Ofw Jeserig (KLF)

Bericht: Zwischen den Ortsteilen Medewitzerhütten und Wiesenburg/Bahnhof

kam ein PKW von der Fahrbahn ab, überschlug sich und prallte gegen 2 Bäume.

Der Fahrer wurde verletzt und vom Rettungsdienst versorgt.

Die Einsatzstelle wurde gesichert und der PKW geborgen.

Die Landstraße war für diese Zeit komplett gesperrt.

<<<Bilder>>>

 

1. H* VU mit P / 07.01.2018 / 13:20 Uhr

Ort: B 107 Jeserig > Landesgrenze

Einsatzleiter: A. Mommert (Ofw Jeserig)

Mannschaft: 3 / 10 Wache

Fahrzeuge: RW 1

Sonstige K&M: Ofw Medewitz (TLF & MTF), Ofw Grubo (TSF-W), Ofw Jeserig (KLF)

Bericht: Ein PKW kam von der Fahrbahn ab und kippte auf die Seite.

Dabei wurde eine Person verletzt und durch den Rettungsdienst versorgt.

Die Einsatzstelle und der PKW wurden gesichert.

<<<Bilder>>>

Dieser Artikel wurde bereits 4155 mal angesehen.

Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 132020 Besucher